U-Bahn


In Paris oder Moskau heißt sie Metro, in London wird sie Tube genannt – hier in Berlin ist es einfach nur die U-Bahn. Auf insgesamt zehn Linien lassen die Berliner Verkehrsbetriebe, die BVG, die gelben Züge fahren.

Einer der Knotenpunkte ist der Alexanderplatz in Mitte, wo sich gleich drei Linien treffen. Am Nollendorfplatz in Schöneberg sind es sogar vier – so viele wie nirgendwo sonst in Berlin.

Die U-Bahnen fahren ohne Pause zwischen 4.00 Uhr morgens und 1.00 Uhr nachts und am Wochenende sogar rund um die Uhr von einer Endhaltestelle zur anderen. Aber was passiert dort? Wie werden die U-Bahnen umgedreht?

Darum geht es in dieser Folge. Redaktion: Anne Roggensack / medienzentrum Berlin




[There are no radio stations in the database]